Natuurbeeld en historiebeeld in de achttiende eeuw

Kulturgeschichte sei eine heikle Sache, begann der niederländische Historiker Johan Huizinga (1872-1945), in Deutschland leider fast nur durch den “Herbst des Mittelalters” bekannt,  seinen Aufsatz über Naturdarstellungen und Historienbilder im 18. Jahrhundert. Er ist Teil einer Aufsatzsammlung  De hand van Huizinga, die Amsterdam University Press herausbrachte und die im Rahmen des heute auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellten Open-Access-Buchportals OAPEN kostenlos als PDF abrufbar ist. Der hier herausgegriffene Beitrag ist keineswegs der einzige, den Huizinga der Frühen Neuzeit widmete. (Und es gibt noch viele weitere Monographien zur Frühen Neuzeit in dem Angebot, etwa Bände der Opera omnia Desiderii Erasmi.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.