Renaissance am Rhein – große Ausstellung in Bonn

Heinrich Aldegrever, Porträt Herzog Wilhelms V. von Jülich-Kleve-Berg, 1540Rund 350 Exponate von über 120 Leihgebern aus dem In- und Ausland lassen das lange 16. Jahrhundert am Rhein auferstehen. So das Portal Rheinische Geschichte über die noch bis zum 6. Februar 2011 laufende opulente Schau. Auf der Website der Ausstellung heißt es: Wir stellen die Länder am Rhein in ihren europäischen Bezügen vor. Kunstwerke und Objekte erzählen von großen Ereignissen, etwa die Belagerung von Neuss durch den burgundischen Herzog Karl den Kühnen von 1475, die Kölner Reichstage Kaiser Maximilians in den Jahren 1505 und 1512, die Krönungen der Kaiser Karl V. und Ferdinand I. von 1520 und 1531 in Aachen. Auch begegnen dem Besucher Schicksale und Lebenswege von zehn historischen Personen, vom Bürger Hermann Weinsberg, der sein Leben in einem Tagebuch festgehalten hat, über den vielbeschäftigten Künstler Bartel Bruyn den Älteren bis zum ideenreichen Verleger Michael von Eitzing. Eine kurze positive Würdigung erschien im Bonner General-Anzeiger: ein sinnliches, lehrreiches und überaus spannendes Panorama des 16. Jahrhunderts am Rhein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.