Rezensions-Digest Februar 2011

Wir wollen künftig eine monatliche Übersicht über die im Vormonat erschienenen deutschsprachigen Online-Rezensionen anbieten. Ausgewertet wurden dieses Mal HSOZKULT, Sehepunkte und ZBLG, für weitere Anregungen sind wir offen. Die Reihenfolge folgt dem Alphabet der besprochenen Autoren.

Andreas Würgler: Rezension zu: Johannes Arndt; Esther-Beate Körber (Hrsg.): Das Mediensystem im Alten Reich der Frühen Neuzeit (1600-1750). Göttingen 2010, in: sehepunkte 11 (2011), Nr. 2, 15.02.2011

http://www.sehepunkte.de/2011/02/17699.html

Alice Arnold-Becker: Rezension zu: Reinhold Baumstark (Hrg.): Kurfürst Johann Wilhelms Bilder. Bd. I: Sammler und Mäzen. Bd. II: Galerie und Kabinette. [Ergänzungsbd.:] La Galerie Electorale de Dusseldorff. Die Gemäldegalerie des Kurfürsten Johann Wilhelm von der Pfalz in Düsseldorf, Nachdruck der Ausgabe Basel 1778. München 2009, in: ZBLG, 11.02.2011

http://www.kbl.badw-muenchen.de/zblg-online/rezension_1556.html

Norman Domeier: Rezension zu: Bettina Brandt: Germania und ihre Söhne. Repräsentationen von Nation, Geschlecht und Politik in der Moderne. Göttingen 2010, in: H-Soz-u-Kult, 3.2.2011

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-1-081

Anja Grebe: Rezension von: Sandra Cavallo; Silvia Evangelisti (Hrsg.): Domestic Institutional Interiors in Early Modern Europe. Aldershot 2009, in: sehepunkte 11 (2011), Nr. 2, 15.02.2011

http://www.sehepunkte.de/2011/02/16594.html

Herbert Schott: Rezension zu: Ellen Christoforatou : Zwischen geistlicher Herrschaft und Eigenverantwortung. Die Wirtschaftsentwicklung in der Stadt Würzburg 1650-1803 (Veröffentlichungen des Stadtarchivs Würzburg 16). Würzburg 2010, in: ZLBG, 17.02.2011

http://www.kbl.badw-muenchen.de/zblg-online/rezension_1871.html

Eric Piltz: Rezension von: C. Scott Dixon / Dagmar Freist / Mark Greengrass (Hrsg.): Living with Religious Diversity in Early Modern Europe. Aldershot 2009, in: sehepunkte 11 (2011), Nr. 2, 15.02.2011

http://www.sehepunkte.de/2011/02/16596.html

Heiko Droste: Rezension zu: Brendan Dooley (Hrsg.): The Dissemination of News and the Emergence of Contemporaneity in Early Modern Europe. Aldershot 2010, in: H-Soz-u-Kult, 10.02.2011

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-1-098

Helmut Rankl: Rezension zu: Rita Garstenauer; Erich Landsteiner; Ernst Langthaler (Hrsg.): Land-Arbeit. Arbeitsbeziehungen in ländlichen Gesellschaften Europas [17. bis 20. Jahrhundert] (Jahrbuch für Geschichte des ländlichen Raumes 5/2008). Innsbruck 2010, in: ZBLG, 18.02.2011

http://www.kbl.badw-muenchen.de/zblg-online/rezension_1818.html

Heiko Droste: Rezension zu: Holger Th. Gräf; Lena Haunert; Christoph Kampmann (Hrsg.): Adliges Leben am Ausgang des Ancien Régime. Die Tagebuchaufzeichnungen (1754-1798) des Georg Ernst von und zu Gilsa. Marburg 2010, in: H-Soz-u-Kult, 25.02.2011

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-1-140

Markus Frankl: Rezension zu: Manfred H. Grieb: Die Henker von Nürnberg und ihre Opfer. Folter und Hinrichtungen in den Nürnberger Ratsverlässen 1501 bis 1806. Nürnberg 2010, in: ZBLG, 24.02.2011

http://www.kbl.badw-muenchen.de/zblg-online/rezension_1850.html

Boris Liebrenz: Rezension zu: Tobias Heinzelmann; Henning Sievert (Hrsg.): Buchkultur im Nahen Osten des 17. und 18. Jahrhunderts. Bern 2010, in: H-Soz-u-Kult, 21.02.2011

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-1-124

Christina Grimminger: Rezension zu: Katharina Herrmann: De Deo Uno Et Trino. Bildprogramme barocker Dreifaltigkeitskirchen in Bayern und Österreich. Regensburg 2010, in: ZBLG, 11.02.2011

http://www.kbl.badw-muenchen.de/zblg-online/rezension_1728.html

Wilhelm Volkert: Rezension zu: Harm Klueting (Hrsg.): Das Herzogtum Westfalen. Bd. I: Das kurkölnische Herzogtum Westfalen von den Anfängen der kölnischen Herrschaft im südlichen Westfalen bis zur Säkularisation 1803. Münster 2009, in:ZLBG, 11.02.2011

http://www.kbl.badw-muenchen.de/zblg-online/rezension_1689.html

Rainhard Riepertinger: Rezension zu: Hans-Michael Körner; Florian Schuller (Hrsg.): Bayern und Italien. Kontinuität und Wandel ihrer traditionellen Bindungen. Lindenberg i. Allgäu 2010, in: ZBLG, 17.2.2011

http://www.kbl.badw-muenchen.de/zblg-online/rezension_1857.html

Sabine Holtz: Rezension zu: Barbara Krug-Richter; Ruth-E. Mohrmann (Hrsg.): Frühneuzeitliche Universitätskulturen. Kulturhistorische Perspektiven auf die Hochschule in Europa. Köln / Weimar / Wien 2009, in: sehepunkte 11 (2011), Nr. 1, 15.01.2011

http://www.sehepunkte.de/2011/01/13388.html

Robert Seidel: Rezension zu:  Jan-Dirk Müller; Wulf Oesterreicher; Friedrich Vollhardt (Hrsg.): Pluralisierungen. Konzepte zur Erfassung der Frühen Neuzeit. Berlin 2010, in: H-Soz-u-Kult, 12.01.2011

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-1-027

Claus Füllberg-Stolberg: Rezension zu: Gisela Mettele: Weltbürgertum oder Gottesreich. Die Herrnhuter Brüdergemeine als globale Gemeinschaft 1727–1857. Göttingen 2009, in: H-Soz-u-Kult, 04.02.2011

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/id=11309

Tobias Appl: Rezension zu: Irene Reithmeier: Johann Konrad von Gemmingen. Fürstbischof von Eichstätt (1593/95-1612). Landesherr und Diözesanvorstand im Späthumanismus (Eichstätter Studien, Neue Folge 63). Regensburg 2010, in: ZBLG, 17.02.2011

http://www.kbl.badw-muenchen.de/zblg-online/rezension_1838.html

Wilfried Sponsel: Rezension zu: Reinhard H. Seitz: Das Fürstliche Renaissanceschloß zu Höchstädt a.d. Donau – seine Baugeschichte und seine (ost)europäischen Bezüge. Weißenhorn 2009, in: ZLBG, 17.02.2011

http://www.kbl.badw-muenchen.de/zblg-online/rezension_1848.html

Markus Cerman: Rezension zu: Alice Velková: Krutá vrchnost, ubozí poddaní? Proměny venkovské rodiny a společnosti v 18. a první polovině 19. století na příkladu západočeského panství Št’áhlavy [Grausame Obrigkeit, arme Untertanen? Veränderungen der ländlichen Familie und Gesellschaft im 18. und in der ersten Hälfte des 19. Jhd.]. Prag 2009, in: H-Soz-u-Kult, 08.02.2011

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-1-092

Friedrich Edelmayer: Rezension zu: Reinhard Wendt: Vom Kolonialismus zur Globalisierung. Europa und die Welt seit 1500. Paderborn 2007, in: H-Soz-u-Kult, 04.02.2011

http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2011-1-083

Ausstellung in Rom dokumentiert Caravaggios kriminelle Seite

Caravaggio

Caravaggio

Four hundred years after his death, Caravaggio is a 21st Century superstar among old master painters. His stark, dramatically lit, super-realistic paintings strike a modern chord – but his police record is more shocking than any modern bad boy rock star’s. An exhibition of documents at Rome’s State Archives throws vivid light on his tumultuous life here at the end of the 16th and the beginning of the 17th centuries. Schreibt David Willey für die BBC. Nur wenige Bilder sind auf der Seite des Staatsarchivs in Rom online.

Neue digitale Sammlungen mit frühneuzeitlichen Drucken

UB Tübingen

UB Tübingen

Ein Schwerpunkt der Digitalisate der Hochschul- und Landesbibliothek Fulda sind Fuldensia (beispielsweise Werke von Johann Friedrich Schannat).  Im Vergleich dazu hat die digitale Sammlung mit alten Drucken und Handschriften der diesbezüglich so reichen Universitätsbibliothek Tübingen noch einen sehr geringen Umfang. Archivalia weist auch auf 130 Digitalisate alter Drucke zur Wissenschaftsgeschichte der University of Oklahoma hin, die schon länger im Netz sind. In den USA gibt es zwar viele Bibliotheken mit herausragendem europäischem Altbestand, aber vergleichsweise sehr wenige digitalisieren etwas davon (Linkliste).

Theater in Antwerpen im 17. und 18. Jahrhundert

Amsterdam University Press is proud to announce the launch of the Journal of Dutch Literature, available online in Open Access along with two other AUP journals. […] Journal of Dutch Literature is the first English-language journal dedicated to the study of Dutch and Flemish literature from the Middle Ages to present day. (openaccess.nl). Aus der Nr. 1 greifen wir heraus den Beitrag von De Paepe: How new technologies can contribute to our understanding of seventeenth- and eighteenth-century drama: an Antwerp case study.

AGFNZ hat auf Twitter über 100 Follower

Auf Twitter folgen der AGFNZ inzwischen 103 Follower. Unsere Facebook-Seite hat derzeit 92 Fans. Wer alle AGFNZ-Hinweise sehen möchte, braucht nur auf Twitter zu folgen, da alle auf Facebook geposteten Meldungen automatisch nach Twitter weitergeleitet werden. Auf Twitter gibt es zusätzlich Weiterleitungen (RT) interessanter Tweets von denjenigen, denen wir folgen.

Arme und Bedürftige im 18. Jahrhundert

Frank Präger, Stadtarchivar von Neumarkt/OPf., hat eine umfangreiche Datenbank mit Auszügen aus diversen oberpfälzischen Quellen zu Armen, Bettler und Vaganten ins Netz gestellt. Beispiel: Käferstein, Johann 05.08.1756 Langenzenn LANENNJN59JM Der sprachlose Mann aus Brandenburg erhält vom Spital Langenzenn 4 Kreuzer Almosen StAL Bd. 650 AL Nr. 618.


Scriptores rerum Germanicarum – frühneuzeitliche Vorläufer der MGH

Nach der Kompilation von Asher 1843 hat Wikisource Digitalisate zu den von ihm aufgeführten frühneuzeitlichen Quellensammlungen, die den Titel Scriptores rerum Germanicarum trugen, zusammengestellt.  Klammert man die MGH und die nicht existente Sammlung von Reineck aus, bleiben 20 Sammlungen, von denen sieben mehr als eine Auflage erlebten. Fast alle neueren Sammlungen stehen online wenigstens in einer Ausgabe zur Verfügung. Von den vier Sammlungen des 16. Jahrhunderts  steht allerdings erst eine im Netz. Von den beiden Sammlungen Simon Schards ist keine online, auch nicht der oft zitierte Schardius Redivivus 1673.  Es fehlen ebenfalls Meiboms des Jüngeren Sammlung von 1688 und Schannats Vindemiae 1723/24. Von den 20 Sammlungen sind also nur 4 nicht wenigstens in einer Ausgabe verfügbar.

Übersetzungsleistungen von Diplomatie und Medien im vormodernen Friedensprozess

Eine Zwischenbilanz ihrer Arbeit zogen die Forscherinnen und Forscher des BMBF-geförderten Augsburg-Mainz-Stuttgart-Verbundprojekts „Übersetzungsleistungen von Diplomatie und Medien im vormodernen Friedensprozess“ jüngst am Institut für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg, meldet der idw.

Die Selbstbiographie des Burggrafen Fabian zu Dohna (1550-1621)

Die Ausgabe von C. Krollmann (Leipzig 1905) wurde – wie unzählige andere vergleichbare Quellen –  in Polen digitalisiert und steht als Djvu-File zur Verfügung.  Verdankt wird der Hinweis dem empfehlenswerten Blog Rambow.de, das viele nicht nur für Genealogen nützliche Hinweise auf Digitalisate bringt.

Early Modern Thought Online als Nachweisinstrument zu Digitalisaten

„Die Datenbank „Early Modern Thought Online“ (EMTO) eröffnet den Zugang zu ca. 13.500 digitalen Quellentexten aus der Philosophie der frühen Neuzeit und verwandten Disziplinen wie der Wissenschafts- oder Kirchengeschichte, die von Bibliotheken in Europa und Übersee zur Verfügung gestellt werden. Zur Zeit bietet EMTO vor allem Links zu externen Ressourcen.“  Leider erfährt man nicht, was die Bearbeiter als Philosophie definieren und wie aktuell und in welchem Umfang die angegebenen digitalen Sammlungen ausgewertet wurden. Zu Nikodemus Frischlin weist EMTO genau einen Sammeldruck nach (die Jahreszahl 1587 fehlt in den kargen Metadaten, sie findet sich nur in der Trefferübersicht), während allein das MDZ 21 Digitalisate online hat. Auch Dana Suttons großartige Neolatin-Webliographie listet eine ganze Reihe von digitalisierten Frischlin-Drucken. Das gleiche Bild bei dem Jesuiten Jakob Gretser. Sutton hat ein Digitalisat aus der Bibliothek Bizkaia im Baskenland, der in EMTO fehlt, obwohl EMTO gerade bei den großen digitalen Beständen spanischer Bibliotheken, die meist nicht mit BASE auffindbar sind, punkten könnte. Die Suchmaschine Hispana hat zu Gretser nichts, also bleibt nichts anderes übrig, als – eventuell unter Beschränkung auf die Sammlungen mit über 100 digitalisierten Titeln vor 1800 – die einzelnen Sammlungen abzusuchen. Bleibt zu hoffen, dass EMTO weiter ausgebaut wird und statt einer Einführung in die frühneuzeitliche Philosophie eine Anleitung anbietet, wie man Digitalisate findet, die in EMTO fehlen.